hmmh | CONTENTSERV Marketing Power Conference

Content is money - Mit dem richtigen Content-Mix den Umsatz boosten

Am 17. und 18. Oktober 2017 lud die CONTENTSERV GmbH unter dem Motto „Let’s Focus on Digital“ zur Marketing Power Conference nach Rohrbach ein. Der Fokus lag auf den brandheißen Neuigkeiten aus Marketing und IT.

Über 250 Gäste waren dem Ruf gefolgt und haben sich über zwei Tage zu aktuellen Trends im Bereich PIM (Product Information Management) und MDM (Master Data Management) informiert. Viele Vorträge aus der Praxis von CONTENTSERV-Partnern und -Kunden haben eindrucksvoll beleuchtet, welch signifikante Rolle das Management von Produktdaten mittlerweile im Unternehmen und besonders im Marketing einnimmt.

Mit CONTENTSERV digitale Lücken schließen

Zur Eröffnung der Konferenz stellte Michael Kugler, Geschäftsführer von CONTENTSERV, nachdrücklich heraus, wie groß die sogenannte „digitale Lücke“ zwischen dem heutigen im Unternehmen existierenden Content und dem vom Konsumenten erwarteten Content im Jahr 2017 ist. Um dieser Challenge zu begegnen, hat CONTENTSERV weiter in sein Produktportfolio investiert. So soll es Unternehmen möglich sein, diese „digitale Lücke“ im Erstellungsprozess von Content zu schließen.

Als CONTENTSERV Partner und Gold Sponsor zeigte hmmh im Rahmen des Votragsprogramms, wie die ideale Verbindung von Produkt-Content und redaktionellem Content aussehen kann. Unter dem Titel „Mit dem richtigen Content Mix den Umsatz boosten“ stellte Gerd Güldenast, Managing Director bei hmmh, in Form von Best Practises dar, welchen Impact Content-Qualität und Content-Mix auf den Erfolg von Online-Händlern hat. Hierbei wurden die Best Practises der langjährigen hmmh-Kunden Otto, Paulmann und hessnatur vorgestellt. Das Learning daraus: Ein Hersteller, der kein Content-Marketing macht, verschenkt bis zu 15% an Traffic und damit auch bis zu 15% Umsatz. Außerdem verschwendet er Potenzial sich gegenüber Marktplätzen abzuheben. Die Aussage „Content is King“ reicht in diesem Zusammenhang also nicht mehr aus. „Content is money“ heißt es heute.

Interaktive Workshops zu agilen Projektvorgehensweisen, wie man einen richtigen MVP macht und wie Kunden mit der richtigen User-Experience im E-Commerce begeistert werden, rundeten die vielen Vorträge ab und boten spannende Mehrwerte.

Sportliche Highlights

Als Highlight des ersten Tages schloß Jan Fitschen, 28-facher deutscher Meister im Langstreckenlauf, Europameister über 10.000m und Gesicht von Nike, die Konferenz mit einem inspirierenden Vortrag ab. Unter dem Titel „Champion im Stadion – Champion im Netz: Sport und seine digitale Vermarktung“ stellte er spannende Parallelen zwischen beiden Welten her.

Der zweite Tag startete genauso sportlich, wie der erste Tag endete. Jan Fitschen lud ab 8:00 Uhr zum Morning-Run ein. Danach wurden in parallelen Sessions sowohl die neuen Erweiterungen von CONTENTSERV vorgestellt, als auch spannende Partnervorträge geboten. Das Highlight des zweiten Tages stellte der Vortrag der Firma INTERSPORT Digital GmbH dar. Sie stellte eindrucksvoll unter Beweis, wie man mit einem leichtgewichtigen Mix an Systemen, wie z.B. CONTENTSERV und shopware, agile Projekte realisieren kann, wobei auch die besondere Herausforderung einer Genossenschaftsstruktur bewältigt werden kann.

Mit neuem Release baut CONTENTSERV seine Führungsposition aus

CONTENTSERV ermöglichte mit einem Deepdive in sein aktuelles Release 17 einen tiefen Einblick in die neuesten Features. Dabei zeigen neue Entwicklungen besonders für gelegentliche Nutzer, die hauptsächlich Produktdaten recherchieren möchten,  große Fortschritte, da vor allem die Usability des Systems deutlich verbessert wurde. An dem nun optimierten und einfachen Such-Interface wird der Leitsatz: „Es muss so einfach sein wie Google“ ganz besonders deutlich.

Nach zwei Tagen Marketing Power Conference, angeregten Gesprächen mit vielen Kunden und weiteren Partnern steht auch in 2017 fest, CONTENTSERV hat seine Position als führendes PIM und MDM System am Markt deutlich ausgebaut.