B2X | Artificial Intelligence | 2018

B2X: Artificial Intelligence revolutioniert die Gesellschaft

Bereits zum dritten Mal richtete hmmh die Veranstaltungsreihe Business to Experience, kurz B2X aus. Das exklusive Event für 30 Gäste in der schwimmenden Location KAI 10 in Hamburg widmete sich in diesem Jahr dem Branchentrend „Artificial Intelligence“.

Bremen, den 24. Oktober 2018 - Als exklusive Veranstaltungsreihe in kleinem Rahmen ermöglicht B2X einen sehr persönlichen Austausch von Erfahrungen. Hier treffen Newcomer und versierte Unternehmer zum bereichernden Wissenstransfer aufeinander und diskutieren darüber, was den digitalen Handel zukünftig bewegt und welchen Herausforderungen er sich stellen muss. In vertraulichem Ambiente können die Gäste sich untereinander vernetzen und nachhaltig Relevanz für das eigene Unternehmen schaffen.

Spannende Insights von Vorreitern aus zahlreichen Branchen

In praxisnahen Impulsvorträgen erfuhren die Gäste von unseren Referenten Roland Becker, CEO bei JUST ADD AIDr. Ruth Janning, Head of Data Science bei real.digital, und Florian Weigang, Geschäftsführer von Dialogue Technologies, mehr über die Chancen von Artificial Intelligence für Industrie, Handel und die Gesellschaft. Conny Dethloff, Division Manager Business Intelligence & Agile Consulting der OTTO-Group, erklärte in seiner Session zudem, wie die Technologie bei der Verarbeitung und Segmentierung großer Datenmengen funktioniert und zeigte anhand des eigenen Unternehmens praktische Lösungen auf.

Ein Change, der die Gesellschaft revolutioniert

Artificial Intelligence (AI), oder auch Künstliche Intelligenz (KI), ist ein wesentlicher Treiber der digitalen Transformation, dessen Potenziale längst in unseren privaten Alltag vorgedrungen sind. Wir begegnen ihr sowohl zuhause als auch unterwegs im Auto, wenn wir Online-Inhalte per Spracheingabe über einen digitalen (Sprach-)Assistenten abrufen. Auch erstellt AI auf Grundlage unseres Suchverhaltens personalisierte Angebote, wie beispielsweise beim Musik-Streaming oder Online-Shopping, um unser Konsumerlebnis zu verbessern.

Die Basis für AI sind künstliche neuronale Netze (KNN), die große Datenmengen (Big Data) angemessen gruppieren und zugeordnet abbilden. „Künstliche neuronale Netze können versteckte Zusammenhänge in Daten aufdecken, welche für Menschen nicht erkennbar sind“, erklärt Dr. Ruth Janning. „Noch stehen wir in den Anfängen, die Entwicklung und nutzbare Anwendung künstlicher Intelligenz zu verstehen. Die größte Herausforderung dabei ist, wie Unternehmen relevante Mehrwerte durch die Datennutzung erzeugen“, gibt Conny Dethloff zu bedenken. „Fest steht, dass die Technologie auf Basis von Daten das ‚Was‘ erkennen kann, aber nicht ohne vorherige Einwirkung des Menschen das ‚Warum‘.“ Erst der Mensch erzeugt Sinn und Bedeutung von Daten. Der Einsatz dieser komplexen Technik erfordert deshalb Experten-Teams aus Data Scientists, Entwicklern und Generalisten, die mehrere Disziplinen vereinen.

Wertvoller Austausch in vertrauensvoller Atmosphäre

Für Unternehmen bedeutet AI einen tiefgreifenden Strukturwandel der betrieblichen Geschäftsprozesse, welcher essenziell für den künftigen Geschäftserfolg ist. Doch wie sieht die gegenwärtige Situation hierzulande aus? Das Entwicklungspotenzial durch AI-Technologien für Wirtschaft und Wissenschaft muss schnellstmöglich in den Köpfen deutscher Unternehmen an Priorität gewinnen. Roland Becker startete seinen Impulsvortrag deshalb mit einem Weckruf: „Google, Apple, Facebook, Amazon und Microsoft setzen künstliche Intelligenz bereits massiv ein und machen sie zum Kern ihrer Strategie. China investiert 150 Milliarden USD, um in den nächsten 12 Jahren Weltmarktführer in KI zu werden und hat neben Alibaba, Tencent und Baidu auch schon über 14 Startups aus dem KI Bereich mit einer Bewertung von je über 1 Milliarde USD. Und bei uns sind die Unternehmen damit beschäftigt, ihren Posteingang zu digitalisieren.“ Wie wir AI für Deutschland adaptieren und unser Leistungsvermögen ausschöpfen, ist ausschlaggebend dafür, ob wir in Zukunft Bestand haben.

Anhand praxisbezogener Methoden zeigten Becker und Weigang auf, wie Virtual Agents und Voice Interfaces unsere Alltags- ebenso wie unsere Arbeitsprozesse bereits heute durchdringen, um massengerechte Beratung sowie Dienstleistungen gewährleisten zu können. Der Anspruch beim Einsatz von AI ist eine immer natürlichere Interaktion zwischen Mensch und Maschine, sowie die Steigerung von Sicherheit und Nachhaltigkeit. Auf dem nordamerikanischen Kontinent wird sich dies durch Google und Co. in der alltäglichen Mobilität widerspiegeln. Dort werden schon ab 2019 selbstfahrende Autos das Straßenbild verändern.

 

Über B2X

Das Eventformat B2X gewährt exklusive Einblicke in persönliche Erfahrungswerte von Entscheidern aus Großkonzernen und Mittelstand. Start-Ups bereichern dabei den Gesamtkontext und stellen Agilität und Innovationsgeschwindigkeit in den Fokus. B2X gibt Orientierung und ordnet aktuelle Themen und Trends aus der Digitalwelt in puncto Wirtschaft und Gesellschaft ein. Sie möchten beim nächsten B2X dabei sein? Schreiben Sie uns einfach, wir freuen uns auf Sie!

Ich möchte beim nächsten B2X dabei sein

 

Bildergalerie B2X 2018