Die ganze Werbewelt an einem Ort

Vom 14.-22. Juni waren wir (Laura & Christoph, Conceptioner im Bereich Creation) als Gewinner des BVDW „Challenge Award“ auf dem diesjährigen Cannes Lions International Festival of Creativity unterwegs. Cannes Lions, das sind natürlich zum einen die „Oscars der Werbebranche“, bei denen die begehrten goldenen Löwen für die besten Ideen und Kampagnen in 17 Kategorien und vier abendfüllenden Shows verliehen werden. Vielmehr ist Cannes mittlerweile aber das größte Zusammentreffen der gesamten Kreativbranche mit ca. 13.000 Besuchern aus der ganzen Welt und aus allen Bereichen – egal ob Kunde, Agentur oder Freelancer. Es gehört zu den wichtigsten Terminen der Szene und geht längst über Show, Party und das „Sehen und Gesehenwerden“ hinaus. Es geht um Networking, Inspiration und Wissenstransfer. Denn die Cannes Lions sind neben Award-Verleihung und Ausstellung eben vor allem eine beeindruckende Konferenz. Über 300 Speaker teilten an sechs Tagen ihr Wissen in über 200 Präsentationen, Seminaren, Workshops und Foren mit uns.

Natürlich sind David „The Hoff“ Hasselhoff oder Bono und Apple Chefdesigner Jonathan Ive auch für uns Highlights auf der Bühne, aber am meisten im Kopf bleiben gute Vorträge mit relevanten Themen, echten Insights und Anwendungsbeispielen, die kurzweilig, charmant oder humorvoll vorgetragen wurden. Beispielsweise der Storytelling-Workshop mit Tyler Crowley, von dem wir lernten, wie man Investoren von einer Startup-Idee begeistert. Oder Intel, die uns zeigten, wie 3D-Drucker Kriegsopfern im Sudan helfen, ihre Prothesen selbst herzustellen. Von Hakuhodo aus Japan lernen wir, wie die Agentur der Zukunft aussehen wird. Ebenso beeindruckend: der farbenblinde Neil Harbisson als echter „Cyborg“, der Farben über eine Antenne in seinem Kopf in Töne umwandelt. Auch das Thema „Big Data“ wird dank guter Vorträge von Richard Frankel (Rocket Fuel) oder Andy Lippman (MIT Media Lab) endlich greifbar. Große Marken wie Coca Cola, Beats by Dre und Procter & Gamble beeindrucken uns durch relevanten Content, mutige Kampagnen und großartige, emotionale Werbespots. McDonalds hingegen nur durch die kostenlosen Getränke in der „Young Lions Zone“… ;)

Auch das Geschehen abseits der großen Bühne beeindruckt uns: Cannes ist laut, bunt und eben doch noch ein bisschen verrückt. Wir genießen es, dabei sein zu dürfen und haben neben viel Arbeit für unseren Blog, die sozialen Netzwerke und den Artikeln für die „Lead Digital“ noch ein bisschen Zeit, den eigens angemieteten Strandabschnitt von Google, die „Creative Sandbox“ oder die Galas des Festivals zu besuchen. Hier erwartet uns dann das volle Cannes-Programm: DJ-Set, Feuerwerk, Drinks und ein riesiges Buffet direkt am Strand – alles inklusive, versteht sich.

Nach acht Tagen sind wir erschlagen von der Masse an Informationen, Eindrücken und Menschen und wären am liebsten noch ein paar Tage geblieben, um einfach nur Urlaub zu machen... In jedem Fall kehren wir mit jeder Menge Inspiration und Lust auf neue, kreative Ideen im Gepäck zurück. Am liebsten würden wir sofort selbst loslegen und eigene „Goldideen“ spinnen, um selbst mal so richtig in Cannes dabei zu sein – nicht nur als Zuschauer. Auch wenn einige Themen vielleicht bisher erst einen kleinen Platz in unserem Arbeitsalltag finden, nach dieser Woche haben wir in jedem Fall einen sehr guten Eindruck von der gesamten internationalen Werbebranche erhalten und können ein kleines bisschen mitreden.

Alle Berichte, Fotos und Video-Interviews vom Festival haben wir auf einem eigenen Blog festgehalten: http://cannes.hmmh.de

<iframe width="1007" height="566" src="//www.youtube-nocookie.com/embed/xOFN8_NbWiA?rel=0" frameborder="0" allowfullscreen=""></iframe>