hmmh und Prof. Busch (HTW Berlin) präsentieren Studie zum Digital Commerce

Was die Möbel- von der Modebranche lernen kann:

Bremen, 26. September 2012 - Pünktlich zum Jahrestreff der Handelsbranche „NEOCOM12“ präsentiert hmmh, Agentur für Digital Commerce & Brand Communication, gemeinsam mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin) eine neue Studie zum Digital Commerce 2013. Im Fokus steht eine qualitative Umfrage unter E-Commerce-Entscheidern der Mode- und Möbelbranche. Zudem wurden Digital Natives und Digital Immigrants über ihr Einkaufsverhalten in beiden Fokus-Branchen befragt.

Die Studie zeigt die Gemeinsamkeiten und Besonderheiten beider Branchen auf und wägt die Herausforderungen für Marktteilnehmer ab. Entscheider und Experten wie Björn Holste, Head of Marketing-PR bei Brille24 oder Jochen Bernsdorf, Head of Logistics und E-Commerce bei Lerros Moden geben eine persönliche Einschätzung zu den Herausforderungen im digitalen Mode- und Möbelhandel.  

Damit richtet sich die Publikation an Unternehmen, die den Weg in den Digital Commerce noch vor sich haben ebenso wie an Unternehmen, die bereits Online-Handel betreiben, aber ständig neuen Herausforderungen gegenüberstehen. Weitere Schwerpunktthemen der Arbeit sind unter anderem Instrumente zur Erfolgsmessung, kanalübergreifende Effekte oder Facebook & Co – Umsatzsteigerung vs. Brand Building. Des Weiteren zeigt die Studie, wie die Trends Mobile Commerce und TV-Commerce zukünftig das Ein- und Verkaufsverhalten beeinflussen und revolutionieren werden. 

Die Studie können Sie per Mail bei uns anfordern. Besonderes Highlight ist die Augmented-Reality-Funktion, die es den Lesern der Studie ermöglicht, mit ihrem Smartphone oder Tablet weiterführende Informationen oder Videos abzurufen.

Zur Slideshare Präsentation.