Mit "myweb" ins Web

hmmh baut das Content-Management-System „myWeb“ der EK/servicegroup aus: Nach einer mehrmonatigen Testphase können die Einzelhändler der Einkaufsgenossenschaft nun einen Web-Shop in ihren Online-Auftritt integrieren. 

Bremen, den 20. Juli 2015 — Seit September 2014 bietet die Verbundgruppe EK/servicegroup ihren mehr als 2.200 inhabergeführten Einzelhandelsunternehmen die Möglichkeit, sich mit dem Content-Management-System „myWeb“ einen eigenen Online-Auftritt einzurichten. Die von hmmh entwickelte Homepage-Lösung stellt den Händlern verschiedene, flexibel miteinander kombinierbare Templates zur Verfügung, die für Tablets und Smartphones angepasst sowie suchmaschinenoptimierbar sind.

Nun hat die auf Digital Commerce und Brand Communication spezialisierte Agentur hmmh das Angebot um ein Web-Shop-Modul erweitert, das die Händler in wenigen Schritten in ihre myWeb-Homepage integrieren können. In dem Online-Shop können Endkunden aus einem vorselektierten Angebot wählen, das direkt aus dem EK-Lager verschickt wird, d.h. auch Händler mit begrenzten Lagerkapazitäten können ihre Kunden ohne zusätzlichen Aufwand online bedienen. Außerdem können Händler eigene Artikel, die nicht im EK-Lager sind, im Web-Shop einstellen und verkaufen. Dem Endkunden stehen alle gängigen Shop-Funktionalitäten wie automatische Verfügbarkeitsanzeige, Produktsuche oder Artikellisten mit Filterfunktionen zur Verfügung. Für die einfache und sichere Abwicklung der Zahlungen wurde gemeinsam mit den Experten der Heidelberger Payment GmbH, einem von der BaFin zugelassenen Zahlungsinstitut, eine Payment-Strategie entwickelt und in den Web-Shop integriert. So können alle angeschlossenen Händler unkompliziert auf das gesamte Portfolio an Zahlungsarten zugreifen und den Kunden ein optimales Einkaufserlebnis bieten. Für die rechtliche Absicherung ist der externe Dienstleister janolaw AG zuständig.

„Mit dem neuen Web-Shop-Modul bringen wir Händler ins Internet, denen dieser Schritt bisher verwehrt blieb – sei es nun mangels verfügbarer Ressourcen oder technischem Know-how. Da viele Handelspartner bisher keinerlei Online-Erfahrung haben, haben wir besonders auf eine einfache Handhabung und Verständlichkeit geachtet“, sagt Michael Rocker, Director New Business & Account Management bei hmmh.

Im Zuge einer mehrmonatigen Pilotphase haben zwei Händler das neue Web-Shop-Modul Anfang des Jahres auf ihrer Homepage integriert und seither intensiv getestet. Mit dem Ende dieser Testphase wird das Angebot nun sukzessive bei weiteren Interessenten der Verbundgruppe umgesetzt sowie um zusätzliche Features, wie etwa Click-and-Collect und persönliche Kundenkonten, erweitert.

„Die Nachfrage unter den Handelspartnern und der Wunsch nach einem eigenen Online-Shop ist groß. Als Einkaufsgenossenschaft sind wir in der Vorreiterrolle, wenn es darum geht, unseren Partnern ein professionelles Online-Angebot zu ermöglichen und sämtliche Fulfillment-Leistungen zu übernehmen. Mit myWeb haben die Einzelhändler einen großen Vorteil gegenüber der Konkurrenz, die diesen Schritt oftmals noch nicht gewagt hat“, sagt Stefan Paffenholz, Bereichsleiter Multichannel der EK/servicegroup.

Nils Holm, Geschäftsleiter der Johannes Zierleyn KG, der als angeschlossener Einzelhändler die myWeb-Homepage mit Online-Shop seit Januar 2015 einsetzt, bestätigt dies: „Der Web-Auftritt hilft uns dabei, unser lokales Geschäft zu stärken und uns im Internet besser auffindbar zu machen. Davon profitieren wir natürlich sehr. Wir können unsere Kunden jetzt auch online über unsere Produkte und Veranstaltungen informieren.“ Über die Implementierungsphase zieht er eine positive Bilanz. „Unser erstes Ziel war es, unsere Produkte online zu präsentieren sowie uns selbst als modernes Unternehmen zu positionieren. Das ist uns meiner Meinung nach gut gelungen. In einem nächsten Schritt wollen wir nun den Online-Handel ausbauen: Ich denke, dass für uns in Zukunft besonders Click-and-Collect-Angebote relevant sein werden. Mich rufen heute schon Kunden an, ob sie bestimmte Produkte, die sie online gefunden haben, auch bei mir im Geschäft abholen können.“