24. Juni | 15:00 Uhr | 60 min.

Wie können Sie sich auf die Post 3rd Party Cookie Ära vorbereiten?

2022 wird das Jahr des sterbenden 3rd Party Cookies. 2021 müssen Unternehmen spätestens über eine 1st Party Data Strategie nachdenken und diese zeitnah umsetzen. Dafür gilt es Know-How, Prozesse und Tools miteinander zu verbinden. Wir geben einen Einblick in die Praxis und zeigen wie Unternehmen weiterhin nah an den Nutzenden bleiben können.
Google, Apple, Firefox und Co. - alle machen Schluss mit 3rd Party Cookies und somit mit einem Großteil des Retargetings. Ist dies also das Ende jeglichen Marketings? Mit Sicherheit nicht. Denn da wo Türen schließen, öffnen sich andere: Themen wie „Contextual Targeting“, „Server-2-Server-Connections“ und ganze besonders „1st Party Data Strategie“ werden wieder oder noch mehr in den Fokus treten.
Wie Unternehmen diese Reise schnellstmöglich beginnen und gut gewappnet in das Jahr 2022 starten können, wollen wir während unserer Masterclass besprechen und Wege aus dem Cookie-Dilemma aufzeigen.

Diese Fragen klären wir in unserer Session:

  • Was müssen Unternehmen in Zukunft beachten hinsichtlich ihrer Daten?
     
  • Warum brauchen Unternehmen eine 1st Party Data Strategie?
     
  • Wie sollten Unternehmen eine 1st Party Data Strategie angehen?
     
  • Welche Maßnahmen sollten Unternehmen jetzt schon einleiten?
     
  • Welche Tools und Prozesse brauche ich zukünftig, um weiterhin meine Kund:innen und Interessent:innen ansprechen zu können?

Unsere Speaker

Adrian Berger | hmmh

Markus Haydl | hmmh

Lena Mauer | SAP

John Thomson | SAP

Dimitrios Haratsis

Weitere Online-Sessions für Sie


Doch nicht ganz das, was Sie suchen? Wir bieten Ihnen zahlreiche weitere Sessions und Events zu ganz unterschiedlichen Themen. Schauen Sie einfach vorbei, sicher ist etwas Passendes für Sie dabei.
 

Zur Übersicht

Schreiben Sie uns!

Nutzen Sie unser
Kontaktformular

oder senden Sie uns eine E-Mail:
kontakt@hmmh.de

Rufen Sie uns an!

Sie haben ein wichtiges Anliegen? Wir freuen uns von Ihnen zu hören:
+49 421 696 50-0