Alpiq Relaunch
Neue Basis für Erfolg
Intranet und Corporate Site auf gemeinsamem TYPO3-System

Corporate Site und Intranet: Zukunftsfähig mit einheitlicher Technik

Für die Schweizer Energieversorgerin Alpiq setzte hmmh zwei weitestgehend identische TYPO3-Systeme auf und relaunchte damit Intranet und Corporate Page auf derselben technischen Basis. Funktionen und Layout können seitdem schneller, einfacher und konsistenter gepflegt werden. Intranet und Corporate Site wurden von Grund auf modernisiert und entsprechen dem State-of-the-Art in Performanz, Stabilität und Flexibilität.

State-of-the-art CMS mit eingebauter Mehrsprachigkeit? Ohne Lizenzkosten? Bien sûr!

Schon für das Schweizer Publikum muss alpiq.com multilingual ausgeliefert werden, darüber hinaus stellte die Corporate Site auch Ausgaben für Italien, Spanien, Frankreich und Deutschland bereit. Aus diesem Grund stand leichte Pflege mehrsprachiger Inhalte weit oben auf der Liste der Anforderungen an das neue Content-Management-System. Ebenso musste es die überschneidenden Ansprüche eines Intranets und einer Corporate Site erfüllen, sowie alle Ansprüche an die speziellen Features für jedes System.

hmmh setzte für diese Ansprüche auf das Open-Source-CMS TYPO3: ein quelloffenes, in PHP geschriebenes Content-Management-System. Unterstützt von einer weltweiten Entwickler-Community und ausgestattet mit leistungsfähigen Funktionen für komplexe Redaktionsabläufe, bot sich TYPO3 als die ideale Basis sowohl für Alpiqs Corporate Site als auch für das Intranet an.

hmmh konnte bei der Umsetzung auf die Arbeit unseres Partners Plan.Net Suisse aufbauen, die für Alpiqs Corporate Site ein neues Visual Design und die ersten Bausteine des CMS lieferten.

Vom starren Pflichtenheft zum agilen Projekt

Große Pläne für einen Neubeginn

2017 entschloss sich die Schweizer Energieversorgerin Alpiq, sowohl die Corporate Page als auch das Intranet neu aufzulegen. Es war Zeit für einen Neubeginn. Nach außen – mit einem Auftritt, der die Modernität des Energiekonzerns widerspiegelt und der gleich gut für Laptops wie für Smartphones geeignet ist. Und nach innen – mit einem Redaktionssystem, das Alpiqs gestiegene Ansprüche erfüllt und für zukünftige Erweiterungen gerüstet ist.

Große Pläne – und wie alle Kunden konnte Alpiq kaum erwarten, sie verwirklicht zu sehen.

Fliegender Start mit zwei Systemen

Wie geht man vor, wenn man mit einem großen Auftritt möglichst schnell online gehen möchte? Für Alpiqs Corporate Site entwickelte unsere Partneragentur Plan.Net Suisse ein neues Design und übertrug zunächst die wichtigsten Inhalte in das neue System, das mit TYPO3 entwickelt wurde und parallel zur alten Site lief. Weniger oft besuchte Inhalte wurden übergangsweise weiter über das abzulösende System Tridion ausgeliefert. 

Für die nächsten Schritte, Beratung für die Content-Migration und den Systemaufbau des Intranets, holte sich Plan.Net Suisse die TYPO3-Expertise von hmmh hinzu.

Vom Planen zum Machen

Für die gewünschten Funktionen von Corporate Site und Intranet hatte Alpiq ein umfassendes Lastenheft geschrieben. Angesichts des budgetären wie zeitlichen Rahmens stellte sich der Umfang jedoch als zu groß heraus. Wäre diese Liste an Wünschen eins zu eins nach dem Wasserfallprinzip umgesetzt worden, hätte man zudem nicht auf geänderte Bedingungen und Anforderungen im Projekt reagieren können. 

Alpiq entschloss sich mit Unterstützung von hmmh daher, die Einzelanforderungen nach ihrer Wichtigkeit zu priorisieren. Umgesetzt wurde dann im agilen Prozess nach Scrum – der flexible Prozess und das Commitment des Teams sorgten dafür, dass mit der investierten Arbeit der größte Wert für Alpiq geschaffen wurde. Das Entwicklungs-Team konnte schneller testbare Teilergebnisse liefern, die dann in Iterationen weiter verbessert wurden. So erhielten die Auftraggeber einen guten Überblick über den Fortschritt und konnten jederzeit regulieren.

hmmh hat uns mit agiler Arbeitsweise und Expertise geholfen, unsere Vision in realistische und umsetzbare Sprints zu übersetzen.

Marc Lottenbach, Head of Branding and Digital Channels Alpiq

Problemlose Content-Migration: Ein Frage von Struktur und Schnittstellen

Das Altsystem enthielt Datenstrukturen für sehr verschiedenartige Inhalte, die für die neuen Auftritte jeweils in TYPO3 nachgebildet und neu organisiert wurden. hmmh schuf dabei während des Baus der neuen Systeme auch die nötigen Prozesse, um Daten aus Tridion automatisiert in TYPO3 zu überführen. Eine besondere Herausforderung, denn in Quellsystem lagen die Daten in grundlegend anderen Strukturen vor als im im neuen System.

Begleitet wurde die Entwicklung durch regelmäßige Tests – damit waren alle Beteiligten früh sicher, dass beim Umzug alles korrekt am richtigen Platz ankommen würde.

Alle Stories und News und die für relevant befunden Videos, Bilder und Dokumente konnten sicher in ihr neues Zuhause umziehen und präsentieren sich geordnet und frisch den Besuchern der relaunchten Sites.

Das neue Intranet: Integriert, sicher, zukunftsfähig

hmmh empfahl Alpiq, das Intranet auf derselben Technik und auf der gleichen Codebasis aufzubauen, die auch die Corporate Site bedient. Diese Strategie vereinfacht die Wartung und es profitieren immer beide Plattformen von Featureentwicklungen. Bei geringeren Kosten kann ein hoher Standard an Sicherheit, Konsistenz und Ausbaufähigkeit gewährleistet werden.

Ein weiterer großer Vorteil: Wer für das eine System geschult ist, kann auch das andere bedienen.

Das Ergebnis: Maßgeschneidertes Werkzeug für Content-Experten

Für ihre hohen Ansprüche hat Alpiq mit TYPO3 das ideale System gefunden: Sowohl erfahrene als auch nicht so geübte Editoren können in Intranet und Corporate Site schnell, einfach und intuitiv Seiten anpassen. Und auf alle kommenden Erweiterungen und Zusatz-Features sind die Auftritte perfekt vorbereitet.

Verwendete Technologien

TYPO3

Leistungsstarkes Open-Source-Redaktionssystem

AWS

Cloud-Hosting für sichere und schnelle Content-Lieferung

Startpunkt für mehr Projekte

Der Projektabschluss war für uns nicht das Ende, sondern der Startpunkt für weiterführende Web-Projekte. Es macht Spaß mit euch zusammenzuarbeiten und Dinge zu verändern.

Marc Lottenbach, Head of Branding and Digital Channels, Alpiq
Marc LottenbachHead of Branding and Digital Channels Alpiq

Lassen Sie sich beraten

Kontaktformular

Schicken Sie uns einfach Ihre Kontaktdaten und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.

Kontaktformular allgemein

Kontaktseite allgemein

Ihre Ansprechpartner

Sie haben Interesse oder offene Fragen? Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Ihre Ansprechpartnerin für Website Solutions | hmmh

Kerstin Seidel
Unit Director

Ihr Ansprechpartner für Webseite Solutions | hmmh

Marius Bruns
Unit Director